Seminar über Problemhunde im Tierschutz

Dr. Udo Gansloßer referierte in Wien zum Thema „Problemhunde im Tierschutz“ und erklärte die Zusammenhänge zwischen Verhalten und physiologischen Prozessen. Ein hochspannendes Thema, das auch für die Praxis im Umgang mit Problemhunden viele Erkenntnisse brachte.

Wie wichtig die Fürsorge des Züchters für die trächtige Hündin und die Aufzucht des Welpen in den ersten Wochen für sein künftiges Leben ist, wie sich Nahrungsvorlieben der Mutter auf das Verhalten des Hundes auswirken können, welchen Anteil physiologische Prozesse im Hundekörper an problematischem Verhalten haben und viele weitere Erkenntnisse erklärte der bekannte Verhaltensbiologe in humorvoller Art und Weise.

Selbst bei so trockenen Themen wie Botenstoffen im Gehirn und dem Einfluss von Ernährung auf eben diese Botenstoffe bei Problemhunden kam keine Langweile auf. Dr. Gansloßer berichtete zum Beispiel, dass Tierschutzhunde aus dem Süden oft mit dem plötzlichen Proteinangebot in normalem Hundefutter nicht zurecht kommen, weil ihre Körper nicht in der Lage sind, derartige Mengen zu verarbeiten.

Fazit: Eigentlich spröde Themen hochspannend gebracht! Vorträge von Dr. Udo Gansloßer sind auf alle Fälle empfehlenswert für alle, die sozusagen „hinter die Kulissen“ ihres Hundes schauen möchten!